Der Hundeprofi unterwegs

In der Reportage „Der Hundeprofi unterwegs“ ist Martin Rütter nicht als Hundetrainer, sondern als neugieriger Beobachter unterwegs. Er besucht faszinierende Menschen, die eine besondere Beziehung zu Hunden haben und macht Erfahrungen, die nicht selten bis an die Schmerzgrenze gehen. Seine Reisen führen ihn von Ostfriesland bis in die Alpen, er klettert z.B. mit einer Schäferin durch die steilen Hochtäler des Tessins, ist Praktikant bei einem Landtierarzt, erfährt aus erster Hand die traurigen Geschichten der Berliner Straßenkids und wird Zeuge, wie ein Therapiehund schwerkranken Menschen wertvollen Trost spendet.

In der aktuellen Staffel widmet sich Martin Rütter u.a. dem Thema Demenz. Gemeinsam mit der früheren MTV-Moderatorin Sophie Rosentreter begibt sich Martin auf eine berührende und intensive Reportage-Reise, die ihn auch zu seiner demenzkranken Mutter führt. In einer weiteren Folge lernt er die sehbehinderte Fabiana kennen, deren Blindenführhund sie nicht sicher durch den Alltag führt. Martin sucht nach einer Lösung für die Zukunft und lernt dabei viel über die Ausbildung von Blindenführhunden. Für ein anderes Thema reist der Hundeprofi nach Süd-Spanien, um sich vor Ort über das tragische Schicksal der Galgos zu informieren.